Michael Lehmann

 

Vorsitzender der Geschäftsführung

 

Michael Lehmann ist seit 2006 Geschäftsführer der Studio Hamburg Produktion, aus der 2010 die Studio Hamburg Produktion Gruppe hervorging. 2009 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung. Die Studio Hamburg Produktion Gruppe fungiert als Zwischenholding und bündelt das operative Geschäft der Produktionstöchter. Michael Lehmann zeichnet gleichzeitig als Geschäftsführer für die operativen Tochterfirmen Letterbox Filmproduktion und Real Film Berlin verantwortlich.

 

Seine Karriere bei Studio Hamburg begann Michael Lehmann bereits 1995, zunächst als Producer später als Produzent. 2000 wurde er Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung. Als Produzent realisierte Lehmann zahlreiche preisgekrönte Film- und Fernsehproduktionen. Unter seiner Federführung entstanden u.a. für RTL Serienformate wie „Die Cleveren“, „Die Gerichtsmedizinerin“ und “Die Anwälte“ sowie für das ZDF die erfolgreichen Vorabendserien „Die Rettungsflieger“ und „Notruf Hafenkante“. Zu seinen weiteren Produktionen zählt das vielfach ausgezeichnete ARD-Drama „Es ist nicht vorbei“ rund um das größte Frauengefängnis der DDR, Hoheneck. Mit der ZDF-Komödie „Stankowskis Millionen“, ausgezeichnet mit dem Comedypreis als beste TV-Komödie, verantwortete Michael Lehmann als Produzent einen weiteren Spielfilm, der sich mit der jüngeren DDR-Geschichte auseinanderersetzt und die Machenschaften der Treuhandanstalt humoristisch beleuchtet. Weiter produzierte er für das ZDF die Event-Produktionen „Die Schuld der Erben“ sowie „Der Tote im Eis“. 2013 folgte mit der Literaturverfilmung NACHTZUG NACH LISSABON eine Kinoproduktion.

 

Im Jahr 2014 zeichnete er als Produzent für den NDR-Fernsehfilm „Unter der Haut“ verantwortlich. Michael Lehmann ist außerdem Produzent der Nazisatire HEIL, die 2015 im deutschen Kino zu sehen war und die auf der Berlinale 2016 den Preis der Deutschen Filmkritik für das beste Drehbuch und den besten Schnitt erhielt. Anfang 2016 war die Mini-Serie „Die Stadt und die Macht“ in der ARD zu sehen, für die Michael Lehmann ebenfalls als Produzent tätig war. Bei dem Polit-Thriller mit Anna Loos in der Hauptrolle handelt es sich um die erste deutsche Serie, die bereits vor der Ausstrahlung von Netflix lizensiert wurde.

 

Im Juni 2017 stand die neue Berliner „Tatort“-Folge „Amour Fou“ mit Meret Becker, Mark Waschke und Jens Harzer unter der Regie von Vanessa Jopp zur Ausstrahlung an; zu Lehmanns neuesten Kinoproduktionen gehören DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS, die am 7. September 2017 in die deutschen Kinos kommt, gefolgt von „Simpel“, nach der gleichnamigen Romanvorlage von Marie-Aude Murail, bundesweiter Kinostart am 9. November 2017.

 

Tel: +49 (0) 30 – 31 98 7060 10
E-Mail: m.lehmann@realfilm-berlin.de